Innovative Forschung

Untersuchung eines Bienenvolkes unter Freilandbedingungen.

Neue Pflanzenschutzmittel

Die forschenden Pflanzenschutzmittelfirmen investieren kontinuierlich in die Forschung und Entwicklung neuer Produkte und Lösungen, um einen nachhaltigen Nutzen für Landwirtschaft und Naturhaushalt zu schaffen. Neue Pflanzenschutzmittel werden umfangreichen Tests unterzogen und von einer Zulassungsbehörde auf ihre Unbedenklichkeit für Mensch, Tier und Umwelt geprüft.

Quelle: "IVA - Industrieverband Agrar e.V."

Pflanzenzüchtung

Ähnlich wie bei Tieren können auch bei Kulturpflanzen gezielt neue und gewünschte Eigenschaften gezüchtet werden. Dabei macht sich der Mensch in der Pflanzenzüchtung die Prinzipien der Evolution zu Nutze: Aus einer großen Anzahl von Pflanzen werden die ausgewählt, die den gewünschten Eigenschaften am nächsten sind. Diese werden vermehrt, um aus ihren Nachkommen erneut die am besten geeigneten für die Weiterzucht zu verwenden. Damit wurden bereits in der Vergangenheit – auch im Rahmen der „Grünen Revolution“ – Sorten gezüchtet, die etwa Ertragssteigerung, Qualitätsverbesserung, erhöhte Toleranzen gegenüber Umwelteinflüssen oder Resistenzen gegenüber Schaderregern haben.

Deutsches Bienemonitoring

Was sind die Ursachen für die erhöhte Sterblichkeit von Bienenvölkern nach einem Winter? Seit dem Jahr 2004 geht das Deutsche Bienenmonitoring – ein Gemeinschaftsprojekt von Wissenschaftlern, Imkern, Behörden und Industrievertretern – dieser Frage nach. Die Ergebnisse dieses weltweit einmaligen Projekts tragen dazu bei, die Ursachen für die periodisch auftretenden Bienenvölkerverluste aufzuklären. Eine Vielzahl von Faktoren wurde dabei ausgewertet, zum Beispiel Bienenkrankheiten und Parasiten, Pflanzenschutzmittelanwendungen und -rückstände, imkerliche Maßnahmen, Umweltfaktoren und landwirtschaftliche Bedingungen im Flugbereich von Bienenvölkern.