Vögel im Naturgarten – Für mehr Artenvielfalt im eigenen Garten

Nicht nur gefühlt sind es immer weniger Vögel in Deutschland, das Vogelsterben lässt sich auch statistisch nachweisen. Eine aktuelle Auswertung von Daten, die in den Jahren zwischen 1980 und 2016 erhoben worden sind, zeigt, dass die Zahl der Vögel in den Staaten der Europäischen Union um 56 Prozent abgenommen haben. Die Vögel sind verschwunden. Verschwunden sind sogar Allerweltsvögel, die vor dem Vogelsterben unzählbar schienen: Star, Rebhühner, Feldlerche, Kiebitze, Goldammer. Diese Vögel sind nun selten. Teilweise sind sie regional sogar ganz weg, ausgestorben.

Insbesondere die Singvögel und die Feldvögel werden immer weniger. Auch in Deutschland.

Zu den Verursachern gehört auch die intensive Landwirtschaft. Diese bietet Vögeln nicht nur zu wenig Lebensraum, sondern eben auch zu wenig Nahrung.

Artenvielfalt schützen mit kleinen Maßnahmen

Jeder von uns kann auch im Kleinen etwas tun, um die Artenvielfalt an Vögeln zu schützen. Neben einem bewussten Einkaufen (Bio-Produkte bevorzugen) kann auch im eigenen Garten, sogar auf der Terrasse und dem Balkon etwas getan werden. Vielleicht reicht es auf dem Balkon oder einer kleinen Terrasse nur für bienenfreundliche Blumen und blühende Pflanzen (was vor allem den Wildbienen und damit der Hummel nutzt), der eigene Garten kann auf jeden Fall so gestaltet werden, dass verschieden Vogelarten profitieren können. Aktiver Artenschutz kann eben auch im eigenen Garten beginnen.

Garten gestalten für Artenvielfalt

  • Auf heimische Pflanzen setzen. Und diese so wählen, dass das ganze Jahre etwas blüht. Wildbienen und damit auch die Hummeln mögen Sonnenblumen, Salbei, Thymian und ebenso Zwiebeln und Lauch.
  • Möglichst auf Gift verzichten, am besten vollständig.
  • Einmal fünf Grade sein lassen. Denn ein nicht ganz ordentlicher Garten, bietet einiges an Lebensraum. Das Totholz ebenso wie die verblühte Sonnenblume. Oder eine kleine Wildgartenecke belassen.
  • Steinmauern für Reptilien.
  • Kästen für Fledermäuse.
  • Nisthilfen für Schwalben und Mauersegler.

Mit diesen Maßnahmen wird man alleine nicht den Artenschwund aufhalten können. Dennoch ist es ein wichtiger Beitrag.

Vögel im Naturgarten – Erlebnisbuch

Engagiere dich! Tu was für die bedrohte Vogelwelt! So nah warst du Vögeln noch nie!
Dieses einzigartige Vogel-Erlebnisbuch für die ganze Familie hilft dir, Gartenvögel zu beobachten und zu bestimmen, ihre faszinierende Lebensweise besser zu verstehen und sie durch gezielte praktische Maßnahmen rund ums Jahr zu schützen und wirksam zu unterstützen. Es gibt einiges Wissenswertes rund um unsere Vögel. Es gibt Singvögel, die tolle Astronomen sind. Sie wissen zum Beispiel wann die Sonne aufgeht.

Vögel im Naturgarten – das große Erlebnisbuch für die ganze Familie

Darum geht es im Buch:

  • Vögeln eine Heimat geben
  • Mehr Vogelvielfalt im Naturgarten
  • Vogelkalender der zehn Jahreszeiten
  • Vogelschutz-Score-Rechner
  • Vögel art- und schnabelgerecht füttern
  • Familienwerkstatt: Diy-ideen für den Vogel-, Insekten- und Igelschutz
  • Birding im Schulgarten

Zum Weiterlesen: Ursachen für das Vogelsterben in Deutschland – http://www.bund-rvso.de/vogelsterben-ursachen.html

Vogelsterben nimmt dramatische Ausmaße an – https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/landnutzung/landwirtschaft/artenvielfalt/vogelsterben/index.html

Warum Löwenzahn in jedem Barten Pflicht sein sollte – https://www.berlin.de/special/immobilien-und-wohnen/balkon-und-garten/blumen-und-pflanzen/5777390-743560-warum-loewenzahn-im-garten-pflicht-sein-.html

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.